Fahrleistungserhebung
2014
2002
1993
1990

Fahrleistungserhebung 2014

Die Fahrleistung von Kraftfahrzeugen (Kfz), also die Summe der Kilometer, die von Kfz innerhalb eines definierten Zeitraumes auf einem definierten Straßennetz zurückgelegt werden, ist eine zentrale Kenngröße zur Beschreibung der Inanspruchnahme der Verkehrsinfrastruktur und damit der Nachfrage im motorisierten Verkehr. Fahrleistungskennzahlen werden in den unterschiedlichsten Zusammenhängen verwendet. So dient die Fahrleistung unter anderem als Bezugsgröße zur Beurteilung der Verkehrssicherheit sowie als Indikator für verkehrsbedingte Umweltbelastungen.

Es besteht allgemein Einigkeit darüber, dass umfassende Daten zu Kfz-Fahrleistungen in tiefer Gliederung nur durch spezielle Studien mit repräsentativen Halter-Befragungen als Kernelement bereitgestellt werden können. Wegen des damit verbundenen Aufwands werden solche Studien allerdings nur in großen Abständen durchgeführt, sie haben also den Charakter von Einzeluntersuchungen (“Fahrleistungserhebungen”). Solche speziellen Fahrleistungserhebungen gab es in Deutschland in den Jahren 1990, 1993 und 2002.

Hauptbestandteil dieser Erhebungen war eine Befragung von Kfz-Haltern, wobei die Stichprobe aus dem Zentralen Fahrzeugregister (ZFZR) des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) gezogen wurde und die organisatorische Abwicklung der Erhebung durch das KBA erfolgte. Dieses bewährte Konzept zur Ermittlung der Inländerfahrleistung wurde auch bei der neuen Erhebung im Jahr 2014 wieder angewandt.

Durch zahlreiche Veränderungen in den Rahmenbedingungen wie dem Wegfall der deutschen EU-Außengrenzen ist das bisherige Konzept zur Schätzung der Inlandsfahrleistung (insbesondere der Fahrleistungen ausländischer Kfz auf deutschen Straßen) nicht mehr anwendbar. Im Rahmen einer Methodenstudie zur Fahrleistungserhebung wurde deshalb ein neues, auf einer Gesamtverkehrszählung basierendes Konzept entwickelt, welches anschließend im Rahmen von drei Forschungsprojekten auf seine Praxistauglichkeit getestet wurde. Die Schätzung der Inlandsfahrleistung und speziell der Fahrleistung ausländischer Kfz wurde dann im Jahr 2014 durch eine solche Gesamtverkehrszählung ermittelt.

Der Auftraggeber der “Fahrleistungserhebung 2014” ist die Bundesanstalt für Straßenwesen. Die wissenschaftliche Leitung des Gesamtprojekts liegt bei der IVT Research GmbH.

Am 14.04.2016 wurden die Ergebnisse des Projektes im Rahmen einer Abschlussveranstaltung in Bergisch Gladbach präsentiert.